Vier Standorte,
ein Schwerpunkt:
Wirtschaftskompetenz.

Ein neues Konzept für die Handelsakademien wurde in Kooperation mit dem Land NÖ und dem Wirtschaftsforum Waldviertel entwickelt. Verschiedene Schwerpunkte helfen künftig dabei, das Thema Wirtschaft schulisch optimal aufzubereiten.

Die Waldviertler Handelsakademien möchten mit der geänderten Namensführung Wirtschafts.Akademien.Waldviertel und den neuen Bildungsangeboten ihre Position als die führende Ausbildungsinstitution rund um das Thema Wirtschaft unterstreichen. In diesem Schultyp bekommen die Jugendlichen eine top aktuelle Wirtschaftsausbildung: Sie lernen, wie Wirtschaft funktioniert, welche Faktoren für die Wirtschaft wichtig sind und wie die wechselhaften Beziehungen zwischen Gesellschaft, Kultur, Politik und Wirtschaft gestaltet werden können. Zusätzliche zur fundierten Wirtschaftsausbildung gibt es an den vier Standorten die Möglichkeit, sich für einen von vier Erweiterungsbereichen zu entscheiden!

Modern Business School

Bereits in den ersten beiden Schuljahren wird der Fokus auf eine fundierte wirtschaftliche Grundausbildung gelegt. Dazu wird die Ausbildung der Kernkompetenzen Wirtschaftswissen in den folgenden Bereichen vertieft:

Marketing & Zukunftstrends # Unternehmensführung & Management # Digitalisierung & E-Business # Betriebswirtschaft & Unternehmensrechnung # Business English & Wirtschaftsethik

Virtuelles Klassenzimmer

Ab dem dritten Schuljahr kommt es zu einem weiteren Modernisierungsschub. Dazu wird laufend in modernste Kommunikationsinfrastruktur investiert.

Im Virtuellen Klassenzimmer werden neue Wege der Wissensvermittlung praxisnah gelehrt und gelernt. Durch gemeinsamen Unterricht im digitalen classroom stehen den Schülerinnen und Schülern alle vier Schwerpunktthemen offen. Der große Vorteil: Die Schülerinnen und Schüler müssen sich nicht sofort entscheiden, sondern erst nach zwei Schuljahren.

Zusätzlich wird eng mit anderen Schulen und Bildungseinrichtungen kooepriert, um Fachwissen einzuspielen. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Waldviertler Wirtschaft bekommen die Jugendlichen nicht nur einen sehr realen Einblick in die heutige Unternehmenswelt, sondern auch Praktikumsplätze in der Region angeboten.

Ausbildung mit Zukunft

Die Ausbildung in der Wirtschafts.Akademie.Waldviertel ermöglicht einen raschen und direkten Berufseinstieg in viele Branchen, aber auch beste Voraussetzungen für ein weiterführendes Studium oder für den späteren Weg in die Selbständigkeit.

  • Top Wirtschaftsausbildung
  • Zusätzliche Spezialisierung ab dem dritten Schuljahr
  • Erstmals in Österreich: Virtuelles Klassenzimmer
  • Sprachkompetenz durch Business English
  • Praxis in Zusammenarbeit mit 190 Waldviertler Betrieben

Einzigartige Spezialisierung durch vertiefende Module

Gmünd, Horn, Waidhofen an der Thaya und Zwettl, egal an welchem Standort die Schule besucht wird, ab dem 3. Schuljahr kann aus mehreren Themen ein vertiefender Fachbereich (Modul) gewählt werden. Das virtuelle Klassenzimmer ermöglicht dieses schulstandortübergreifende Lernen.

1 Logistik.International
2 Gesundheitsmanagement.Sport
3 E-Business.Entrepeneurship
4 Lebensmittel.Holz

Die Themen wurden gemeinsam mit der Wirtschaft erarbeitet und orientieren sich an den Bedürfnissen des regionalen Arbeitsmarktes, am Unternehmensbesatz im Waldviertel und an künftigen Wirtschafts- und Arbeitsmarkttrends.

Mit diesen Qualifikationen wird die Kernkompetenz "Modern Business" optimal ergänzt und die Schülerinnen und Schüler können bereits eine erste Spezialisierung vornehmen. Damit wird Ihnen der Einstieg in die künftigen Job oder in eine weiterführende Ausbildung wesentlich erleichtert.

Die Einbindung von Expertinnen und Experten sowie Unternehmerinnen und Unternehmern in den Unterricht sorgt dafür, dass eine praxisnahe Wissensvermittlung von Beginn an gegeben ist. Dieser wichtige Praxisbezug wird mit dem Pflichtpraktikum und der Diplomarbeit zusätzlich vertieft und durch Exkursionen zu in- und ausländischen Unternehmen ergänzt.

Kick Off 11.06.2018 Bericht ORF NÖ

Unser Beitrag:

Das Wirtschaftsforum Waldviertel unterstützt die Wirtschafts.Akademie.Waldviertel mit dem Ziel, die kooperative Standortentwicklung im ländlichen Raum sowie die gesamte Wirtschaft im Waldviertel zu fördern!

Die Attraktivierung des Arbeitsplatzes Waldviertel ist notwendig, damit die besten Köpfe in der Region bleiben. Folglich ist eine Abstimmung des schulischen Angebots und der Nachfrage der Unternehmen essentiell, um eine WIN-WIN Situation zu schaffen. Das Waldviertel soll als Bildungsregion Vorreiter werden. Dazu braucht es neue Ansätze im Bereich Schule und Bildung!

„Wir brauchen die beste Schulbildung für unsere zukünftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, weil die Betriebe auf dem vorhandenen Wissen aufbauen können müssen! Das Waldviertel soll als Bildungsregion Vorreiter werden. Dazu braucht es neue Ansätze im Bereich Schule und Bildung!“
KommR Christof Kastner, Obmann Wirtschaftsforum Waldviertel

„Eine ausgezeichnete Wirtschaftsausbildung ist die beste Voraussetzung für eine erfolgreiche berufliche Laufbahn. Zusätzliche Spezialisierungen, Sprachkompetenz durch Business English und eine praxisnahe Ausbildung mit modernen Kommunikationstechnologien steigern die Chancen, einen passenden Arbeitsplatz in der Region zu finden!“
Josef Wallenberger, Schriftführer Wirtschaftforum Waldviertel

Fotocredit: ZVG v. l.: LAbg. KO Klaus Schneeberger, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Bildungsminister Heinz Faßmann, Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Bildungsdirektor Johann Heuras

150 Schüler/Innen der 2. Klassen erhielten interesannte Einblicke in die 4 Erweiterungsmodule!

Weiterlesen

Am 03.Juni 2019 fand in der Wirtschaftskammer Horn der Workshop für das "Virtuelle Klassenzimmer live" statt.

Weiterlesen

@DieKrone Gerhard Kreicy

Das Wirtschaftsforum Waldviertel unterstützt die Wirtschafts.Akademie.Waldviertel mit dem Ziel, die kooperative Standortentwicklung im ländlichen Raum sowie die gesamte Wirtschaft im Waldviertel zu fördern!

Weiterlesen